Die Führerscheinklasse “L”

Der kleine “Traktor”  Führerschein

 

Klasse L

 

Was darf ich fahren?

 

Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden.

 

 

Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen,  Stapler und andere Flurförderzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.

 

Wie alt muss ich mindestens sein?

 

16 Jahre

 

Muss ich im Vorbesitz einer anderen Führerscheinklasse sein?

 

Nein

 

Welche Führerscheinklasse beinhaltet diese Klasse?

 

Keine

 

Wie lange dauert die Ausbildung?

 

Theoretischer Unterricht:

 

 

12 Doppelstunden (90 Minuten) Grundstoff

 

 

 

bei Erweiterung: 6 Doppelstunden (90 Minuten) Grundstoff

 

 

2 Doppelstunden (90 Minuten) Zusatzstoff

 

Praktischer Unterricht:

 

 

Eine praktische Ausbildung ist nicht vorgeschrieben.

 

Welche Prüfung muss ich ablegen?

 

Theoretische Prüfung:

 

 

Fragebogen mit 30 Fragen (maximal 10 Fehlerpunkte)

 

 

 

bei Erweiterung: Fragebogen mit 20 Fragen (maximal 6 Fehlerpunkte)

 

Praktische Prüfung:

 

 

Keine

 

Welche Unterlagen benötige ich für den Führerscheinantrag?

 

- Biometrisches Passbild

 

- Sehtest

 

- Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort

 

- Nachweis über Tag und Ort der Geburt

 

Außerdem:

 

- Die Fahrerlaubnis wird unbefristet erteilt

 

 

- Führerscheindokumente, die

 

 

- ab dem 19.01.2013 ausgestellt werden, sind auf 15 Jahre befristet

 

 

- vor dem 19.01.2013 ausgestellt wurden, müssen bis spätestens 19.01.2033 umgetauscht werden

 

 

(zur Verlängerung wird nur ein Passbild benötigt)

 

 

Wenn Sie den Führerschein der “alten” Klasse 3 haben und in der Land- und Forstwirtschaft tätig sind, bekommen Sie beim Umtausch Ihres Führerschein auf Antrag die Klasse T zugeteilt.